VR-Erfahrung mit Stephen Hawking lädt auf immersive Reise durch das Universum ein

Die Produktionsfirma Atlantic Productions kündigt eine neue stationäre VR-Erfahrung mit der bereits verstorbenen Koryphäe der Astrophysik Stephen Hawking an. Die immersive VR-Erfahrung lädt seine Zuschauer auf eine Reise durch den Weltraum ein, während der Physiker durch schwarze Löcher führt und dabei interessante Fakten und Informationen bereitstellt. Die Stephen Hawking Black Holes Immersive Experience soll zeitgleich zur Veröffentlichung einer Dokumentation Anfang 2020 über das Leben des Physikers erscheinen.

Stephen Hawking – Stationäre VR-Erfahrung über schwarze Löcher und das Leben des Astrophysikers in Entwicklung

Gemeinsam mit der Familie des verstorbenen Physikgenies Stephen Hawking arbeiten Atlantic Productions und Alchemy VR an der Stephen Hawking Black Holes Immersive Experience, einer fest installierten VR-Erfahrung über das Universum und schwarze Löcher. Die Entwicklung des interaktiven VR-Werks begann vor zwei Jahren noch zu Lebzeiten von Hawkings, wodurch der Physiker narrative Elemente und Informationen bereitstellt, während er die Zuschauer durch die Weiten des Weltraums führt. Die Veröffentlichung sei ein Wunsch des Physikers gewesen, wie es in der offiziellen Pressemitteilung heißt:

Stephen Hawkings Wunsch war es, das Erlebnis der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und durch neue, hochmoderne Technologien zu vermitteln.”

Auch Lucy Hawking, Autorin, Journalistin und Tochter des Physikers, erläutert die Motivation zur Veröffentlichung des VR-Projekts sowie der Dokumentation:

Wir freuen uns, mit Atlantic Productions an einer aufschlussreichen und informierenden Dokumentation über das Leben und Werk unseres Vaters zusammenzuarbeiten. Wir sind auch sehr gespannt auf die Schaffung einer Erfahrung, die die wissenschaftlichen Theorien unseres Vaters durch immersive Technologie veranschaulicht. Das freut uns besonders, da unser Vater immer nach innovativen Wegen gesucht hat, um Wissenschaft einem möglichst breiten Publikum zu erklären und vom Potenzial neuer Technologien fasziniert war, welches das Publikum begeistern könnte. Dieses Projekt, das vor zwei Jahren in seinem Büro in Cambridge begann, wird den Zuschauer nun auf eine atemberaubende kosmische Reise mitnehmen, um die Vision unseres Vaters vom Universum zu enthüllen.

Verantwortlich für die Produktion der VR-Erfahrung ist der CEO von Atlantic Productions, Anthony Geffen. Mit vollstem Respekt spricht er über die gemeinsame Arbeit am VR-Projekt zu Lebzeiten des Physikers:

Es war eine große Ehre so eng mit Stephen Hawking an diesem Projekt zu arbeiten, welches er als wichtigen Teil seines Erbes betrachtete. Das immersive Erlebnis lädt die Zuschauer auf eine Reise durch seinen Geist ein, wobei wir uns auf die neuste Technologie stützen.”

Die immersive VR-Erfahrung soll zeitgleich zur Veröffentlichung einer Dokumentation über das Lebenswerk von Stephen Hawking erscheinen. Mit persönlichem Filmmaterial von Personen, die dem Inhaber des Lehrstuhls für Mathematik an der Universität Cambridge nahestanden, soll neben seinen wissenschaftlichen Leistungen auch der Mensch Stephen Hawking näher beleuchtet werden.

Die VR-Erfahrung Stephen Hawking’s Black Holes soll Anfang 2020 veröffentlicht werden. Einer der Ausstellungsorte der stationären VR-Erfahrung soll das Science Museum in London sein.

Quelle: Alchemy VR

VR-Erfahrung mit Stephen Hawking lädt auf immersive Reise durch das Universum ein

 

 

Be Sociable, Share!